Verein

Über den Ferlacher Turnverein

vereinsvorstand_ftv_verlach

 

Der Ferlacher Turnverein  besteht nun schon seit mehr als 100 Jahren. Hundert Jahre Turnen und Spiel im Geiste Friedrich Ludwig Jahn’s- harte und konsequente Aufbauarbeit und Durchhaltevermögen. Ein gewaltiger Zeitraum mit vielen Höhen und Tiefen, sportlichen Erfolgen aber auch Verkraften von Niederlagen. Diese  Arbeit konnte nur durch viel Idealismus und unermüdlichen Einsatz bewältigt werden.

Durch unsere Turnerische Gesinnung können wir  mit Stolz feststellen: „Unser  Ferlacher Turnverein ist jung geblieben!“ Er ist aus dem Leben unserer Stadt nicht mehr wegzudenken. Es ist uns ein Anliegen durch das Turnen den Breitensport in Ferlach zu fördern und die Vorarbeiten für den  Spitzensport in Ferlach zu leisten.

Neben den vielfältigen Angeboten im turnerischen Bereich bieten wir auch mit dem Tennissport eine Möglichkeit zur sinnvollen, sportlichen Freizeitgestaltung. Turnen, Sport und Spiel sind für die Menschen wichtig und lebensnotwendig. Das alles kann man bei uns von 3 Jahren bis ins hohen Alter ausüben.  Es verschafft Freude, Wohlbefinden, körperliche und geistige Gesundheit und bietet einen Ausgleich zu den stets wachsenden Anforderungen in Schule, Beruf und in der Arbeitswelt. Einzel- und Mannschaftswettkämpfe erziehen zu Fairness und fördern das soziale Verhalten gegenüber Mitmenschen, sie verlangen Toleranz, Einfühlungsvermögen, korrekte Haltung, und sie erfordern Kraft und Training.  Im Kreise Gleichgesinnter wird der Gemeinschaftssinn gefördert und werden Freundschaften geschlossen.

Allen Amtsverwaltern, Vorturner, Trainer, Mitarbeitern, Mitgliedern, Freunden und Gönnern, sowie der Stadtgemeinde Ferlach, dem Land Kärnten, unserem Dachverband ASVÖ, den Fachverbänden und schließlich dem Österreichischen Turnerbund, sagen wir aufrechten und herzlichen Dank für das Vertrauen und die Unterstützung, welche uns in den Jahrzehnten des Bestandes entgegengebracht wurde.

Möge der Idealismus, der stets in unserer Vereinsgemeinschaft herrschte auch weiterhin unsere Herzen beseelen, dann können wir mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Dieser Geist und die Liebe zu unserem  Heimatland Kärnten und unserem Vaterland Österreich wird auch weiterhin unser Tun und Handeln bestimmen.

Mit Turnergruß
Peter Lakounig
Obmann des Ferlacher Turnvereines